Projekte

Englisch | Deutsch

Vorhersage der Legasthenie mit musikalischen und visuellen Komponenten.

Advisors: Prof. Dr. Ricardo Baeza-Yates , Dra. Luz Rello

Forschungsziel: Das Ziel dieses Projektes ist die Untersuchung derscreenshot-2017-02-16-14-15-54 Wahrnehmung von Personen mit und ohne eine Lese-/Rechtschreibstörung
(Lese-/Rechtschreibschwäche, Legasthenie), um aus den Ergebnissen eine Vorhersage für eine Lese-/Rechtschreibschwäche abzuleiten.

Die Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren spielen dafür zwei Online-Mini-Spiele. Eins mit musikalischen Elementen und eins mit visuellen Elementen (Siehe Abbildung rechts).

Gerade suchen wir Teilnehmer für diese Studie. Bitte senden Sie hier ihre Kontaktdaten für die Teilnahme an dieser Studie mit dem Kontaktformular an uns. Wir schicken Ihnen dann die weiteren Details.

Ausschnitt der Presseberichte — alle hier :

15.02.2017 – Betzold Blog: Wie wir bereits jetzt helfen können, die LRS spielerisch und frühzeitig zu erkennen

01/2018 » Sat1 Regional Beitrag zur neuen Studie 2018: App zur spielerischen Früherkennung mit Schülern und Schülerinen aus Oldenburg zusammen erproben. (Vielen lieben Dank an alle SchülerInnen, sowie der Lehrerin Friederike Hansch, allen Lehrkräften der Grundschule Ofenerdiek und dem Stadteilbibliotheks Team um Angelika Jobst. Denn ohne alle HelferInnen wäre dieses Projekt nicht möglich. Danke!!)

01/2018 » NDR.de Beitrag über die spielerische Früherkennung der Lese-/Rechtschreibschwäche.

12/2017 » NDR Info, Persepktiven (Radio) über Computerspiel erkennt Lese-/Rechtschreibtschwäche bei Kindern.

21.09.2017 » Nordwest Zeitung: Neue Legasthenie-Studie für Lesepreis nominiert

03.11.2016 » UPF Magazine, Nr.12, Music fight Dyslexia, Seite 30

19.08.2016 » Mamour: Lese-/Rechtschreibschwäche: Mit der App zur Diagnose

03.08.2016 » Nordwest Zeitung: Damit Legasthenie kein stilles Leiden bleibt 

Kooperationspartnerin vom NICO – Projekt

This is the summary of the NICO project:
When developing software, quality assurance is a key aspect that becomes more important every day. The NICO project will investigate and develop solutions that follow the quality of the software from the earliest stages of the life cycle. The project focuses on three strategic lines. The first is early software testing. In this line, we work on the generation of tests from the definition of both functional and nonfunctional requirements, specifically security, user experience and traceability problems. The second line is focused on the early management of business processes, mainly those that are developed in complex and changing and multi-organizational environments. In this line, we intend to define techniques to incorporate the user effectively in their definition and early validation to modify their suitability. Work is also done on the robotization of business processes so that solutions that can robotize human-machine interaction are proposed. The third line focuses on the use of gamification to train users and engineers so that communication between them is as productive as possible. The project has the forecast of a high scientific-technical impact. In fact, NICO has the participation of prestigious international researchers and intends to develop transferable tools. In this sense, there is also the support of 22 institutions that have demonstrated their interest in the results of the project.
The NICO project is within a coordinated project with University of Cadiz and University of Oviedo (SiTPGa project). This is the summary:
The quality assurance of the software is a line of work that has been developing for many years but that every day acquires more importance because the Information and communication Technologies (ICT) are increasingly present in our lives . Nowadays, if a software wants to be competitive, it has to cover in the most efficient way possible all the requirements that users demand and it has to guarantee, in addition, a robustness and consistency of the data they handle. The SiTPGa project aims to find mechanisms that guarantee the quality of software products from the earliest stages of the life cycle. The research carried out has three main work focuses: (1) Software testing, which pilots early tests on both functional and non-functional requirements as well as data testing. (2) The effective inclusion of the user in the earliest stages of the software and very specifically in the business process environment in order to correctly define the flexibility, adaptability and possible robotization thereof (RPA-Robotic Process Automation) (3) Gamification, developing solutions aimed at improving the skills of stakeholders to make the production of quality software more effective. The project consists of three subprojects led by the University of Seville, the University of Oviedo and the University of Cádiz in which staff from 22 different organizations participate and have the support of 33 entities interested in the results of the project as well as with the collaboration of 13 international doctors of high prestige. A high scientific-technological impact of the same is foreseen as well as a notable social impact since it is oriented towards the challenges of society and more specifically that of Economy and Digital Society.

Dytective:  Erkennung der Legasthenie mit linguistischen Features (Deutsche Version)

Kooperation mit Dra. Luz Rello.

Das Spiel Dytective wurde erzeugt um Vorherzusagen zu wieviel Prozent es wahrscheinlich ist, dass die spielende Person eine Lese-/Rechtschreibstörung vorliegen hat. Dytective ist ein Online-Spiel mit 17 Spielstufen (Stages) und insgesamt 212 Aufgaben.  Das Spiel kann von Personen (Kindern) mit einem linguistischen Kenntnissen gespielt werden.  Die Aufgaben wurden für Spanisch, Englisch und Deutsch erzeugt. Für die spanische Version haben Studien eine 83% Genauigkeit gezeigt, dass die spielende Version eine Lese-Rechtschreibstörung hat.

Dieses Projekt untersucht die deutsche Version von Dytective. Die erste Pilotstudie ist abgeschlossen. Sollten Sie sich für die nächste Studie anmelden wollen senden sie uns bitte ihre Kontaktdetails mit dem Kontaktformular zu.

Gruppe für den Austausch

screenshot-2017-01-20-11-08-55Diese Gruppe ist für jeden der sich für das Thema Lese-Rechtschreibstörung, LRS, Legasthenie oder Lese-/Rechtschreibschwäche, interessiert. Unabhängig davon ob Sie selbst betroffen sind, sich für das Thema einfach interessieren, Wissenschaftler/In sind, Eltern von einem Kind mit LRS, Jugendlicher … oder einfach interessiert.

Diese Gruppe soll den Austausch zwischen unterschiedlichen Gruppen fördern, Fragen stellen und beantworten, sowie Materialien austauschen.

https://www.facebook.com/groups/GermanDyslexia/

Intervention & LRS

Kooperation mit Dra. Luz Rello, Clara Bayarri, Silke Füchsel & Prof. Dr.  Jörg Thomaschewski

Dyseggxia (Piruletras in der spanischen Version) ist eine spielerische Anwendung, welcheScreenshot 2017-01-20 11.12.40.png Kindern mit einer Lese-Rechtschreibschwäche oder Lese-/Rechtschreibstörung (Dyslexie) durch Übungen hilft ihre Lese- und Schreibfähigkeiten spielerisch zu verbessern.
Alle Aufgaben im Spiel Dyseggxia sind im Rahmen von wissenschaftlich Ausarbeitungen entstanden und haben zum Ziel das Lesen und Schreiben von Kindern mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche zu verbessern. Dabei wurden die speziellen Schwierigkeiten von Kindern mit Legasthenie einbezogen und anschließend mit einer Gruppe von Benutzern evaluiert. Dafür wurden Fehlerwörter von Kindern nach sprachwissenschaftlichen, pädagogischen und kognitiven Wissenschaften analysiert:

Deutsche Version: https://itunes.apple.com/de/app/dyseggxia/id534986729?mt=8

D{ie} Heros

Screenshot 2017-06-30 12.44.51

Kurzgeschichten für Jugendliche mit einer Lese-/ Rechtschreibschwäche oder  Lese-/ Rechtschreibstörung. Ab 13 Jahren.

Ein Online-Buch. Mit Rechtschreibfehlern. Hast du einen Rechtschreibfehler gefunden – dann schreib mir. Die Online-Geschichten werden jegelmäßig mit neuen Kurzgeschichten erweitert. https://medium.com/series/d-heros-802e5937831b

Es handelt sich um Jugendliche die jeweils eine besondere Fähigkeit haben und sich dessen gar nicht bewusst sind.

Fehlerwörter gesucht.

Forschungsziel: Das Ziel ist die Unterscheidung von Fehlerwörtern von Kindern mit und ohne eine Legasthenie. Wir haben bereits eine Liste mit 1000 Fehlern gesammelt und wollen diese gerne erweitern. Möchten Sie uns unterstützen?

— Machen Sie ein Foto/ Screenshot von dem Text mit den Fehlerwörtern.

— Schicken Sie mir das Foto mit folgenden Angaben:

  • Alter der Person
  • Klassenstufe falls noch in der Schule
  • Wenn möglich der original Text

an: maria[dot]rauschenberger[at]upf[dot]edu

Hier können Sie sich für unser Newsletter anmelden.