Erfahrungsbericht einer Lehrerin

Erfahrungsbericht einer Lehrerin: Wie wir bereits jetzt helfen können, die LRS spielerisch und frühzeitig zu erkennen.

Nancy Tegeler ist eine engagierte Lehrerin aus Niedersachsen. Sie ist eine von vielen Lehrer/innen die meine Forschung unterstützen. Sie hat einen kleinen Erfahrungsbericht geschrieben, welchen ich hier mit Ihrer Zustimmung veröffentliche.

Mein Name ist Nancy Tegeler und ich unterrichte an einer Montessori Schule in einer jahrgangsgemischten Klasse (1-3). Wir achten in unserer Schule sehr auf jedes einzelne Kind und versuchen es dort abzuholen, wo es steht.

Gerade da könnte uns das Computerprogramm irgendwann auch helfen, einige Kinder schneller anders fördern zu können.

Die Kinder aus meiner Klasse waren sehr motiviert, ein Spiel an dem Computer spielen zu dürfen. Ich war erstaunt, wie schnell sie die Aufgaben begriffen und selbstständig durchgeführt haben.

Sie konnten mir meistens auch ein kleines Feedback geben, was sie an dem Spiel gut oder nicht so gut gefunden haben.

Für mich als Lehrerin war es interessant, wie unterschiedlich die Herangehensweise einiger Kinder war. Ich konnte das Spiel gut in den Unterrichtsalltag integrieren.

Ich suche weiterhin Lehrer und Lehrerinnen, sowie Eltern die mit ihren Kindern an meiner Studie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte über die folgende Seite an LRS Forschung: Teilnehmer*innen gesucht !! 2018

Visuelle Darstellung von Text für LRSler verbessern!

Da ich gerade sowieso eine Zusammenfassung für einzelne Lehrer/innen geschrieben habe, dachte ich mir das könnte auch für andere interessant sein.
Die Links zur original Literatur sind unten drunter und eine Zusammenfassung gibt es jetzt gleich hier: Verschiedene Ansätzen Personen mit einer Lese-/Rechtschreibstörung zu unterstützen.
Die Literatur enthält noch sehr viel mehr Detailinformationen im Abschnitt „Discussion & Conclusion“ welche zusätzlich interessant sein könnten.

Weiterlesen „Visuelle Darstellung von Text für LRSler verbessern!“

Lese-/Rechtschreibstörung in den Bundesländern (Hilfestellungen)

 

Diese Seite hatte ich vor einiger Zeit schon begonnen… allerdings hatte ich einen Datenverlust. Nun beginne ich die Suche nach Informationen bzw. die Sammlung auf dieser Seite für die einzelnen Bundesländer zur Lese-/Rechtschreibstörung erneut.

Erstellt von Maria Rauschenberger für den Austausch zwischen Eltern, Lehrern/innen, Therapeuten/innen und Wissenschaftler/innen. Update 27.03.2019

Lese-/Rechtschreibstörung

Personen mit einer Legasthenie können nämlich ziemlich vieles und das sehr gut.

Diagnose und nun?

“Wir haben die Diagnose Lese-/Rechtschreibstörung für unser Kind bekommen, was müssen wir jetzt machen, um Unterstützung zu bekommen?“

  • Die Unterstützung ist abhängig vom Bundesland und kann ebenfalls von Schule zu Schule variieren.
  • Mit dem Gutachten einen Gesprächstermin mit dem/der Klassenlehrer/in vereinbaren, falls Vorhanden auch die/den LRS-Beauftragte/n
  • Außerschulische Lerntherapie kann mit dem Antrag 35a eine Kostenübernahme der Lerntherapie beantragt werden.
  • Der Bundesverband hat eine Auflistung für — „Was ist mit den Kosten bei einer außerschulischen Förderung?

Tools

Nachteilsausgleich

Deutschland Bundesländer

Baden-Württemberg

Bayern

  • Neuregelung zur Lese-Rechtschreibstörung ab dem Schuljahr 2016/2017
  • Individuelle Unterstützung, Nachteilsausgleich und Notenschutz“ (BaySchO § 31 – 36)

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Sachsen

Schweiz Kanton

Nachteilsausgleich in der beruflichen Grundbildung

Winterthur

Häufig gestellt Fragen:

Fremdsprache Englisch

Es gibt meist mehrere Tools, die englische Sprache zu lernen als die deutsche — leider meist nicht explizit für Fremdsprachler/innen. Hier folgende Tipps:

Danke an folgende Personen zur Erstellung dieses Dokumentes …

— Michaela Schubert

— Maria Rauschenberger